Menü
Ausbildungsangebot

yocoveda® Master (600 h)

Die ganzheitliche Ausbildung zum yocoveda® Master vereint die Yogalehrer-, Coaching- und Ayurveda-Berater Ausbildung an der yocoveda® Akademie als 2-jähriges berufsbegleitendes Ausbildungsprogramm in Leipzig.
In der ganzheitlichen yocoveda® Master-Ausbildung werden die 3 Elemente Yoga-Lehre, Coaching und Ayurveda-Beratung miteinander verbunden. Die Innovation liegt darin, dass in diesem neuen Berufsbild die östlichen Weisheiten und das vedische Wissen aus Yoga und Ayurveda mit den westlichen humanistischen Theorien und Praxiserfahrungen aus Lehre und Training, Coaching und Beratung zusammengeführt werden und durch erwachsenenpädagogische Struktur, Systematik und Methodik moderne und kreative Lern-Settings gestaltet werden. Die yocoveda® Akademie entwickelt damit ein neues Kompetenzprofil und öffnet den Raum für die Entwicklung und Gestaltung eines neuen innovativen Berufes in der ganzheitlichen Gesundheitsprävention und -fürsorge. Die yocoveda® Master-Ausbildung nimmt dabei Bezug zu den Anforderungen der modernen Lebens-und Arbeitswelt der Menschen und baut Brücken zwischen unterschiedlichen Welten. Das alles mit dem Ziel, Gesundheit und Vitalität, Wohlbefinden und Zufriedenheit, Klarheit und Lebensfreude, nachhaltige Gestaltungs- und Innovationskraft persönlich und in beruflichen Kontexten in stürmischen Zeiten aufrechtzuerhalten und in kritischen Momenten wieder herzustellen.
→  PDF herunterladen→  Flyer herunterladen

1. Einführung


Die yocoveda® Master-Ausbildung verbindet Yoga, Coaching und Ayurveda auf natürliche Weise.  

  • In allen 3 Bereichen lernen die Teilnehmer/innen zu allererst Yoga selbstständig zu praktizieren und die Yoga-Philosophie auf das eigene Leben zu übertragen. 
  • Selbstreflexion und Achtsamkeit zu üben und sich selbst ein guter Coach zu sein. 
  • Ayurveda auf der Basis der eigenen Konstitution zu verstehen und individuell anzuwenden sowie
  • all diese Inhalte als innere Haltung und positive Lebenseinstellung auf ganzheitliche Weise in ihren Lebensalltag zu integrieren. 

Dadurch können die Teilnehmer/innen z. B. sehr bald ausgewählte Asanas, Pranayama- und Meditationsübungen mit ihrer eigenen ayurvedischen Konstitution und individuellen Ernährungs- und Lebensweise verknüpfen. Sich selbst gute Fragen stellen und realistische Ziele für ihr Leben und ihre Gesundheit setzen sowie noch bewusster und gesünder ihr Leben gestalten. Das persönliche soziale und berufliche Umfeld werden dabei immer mit berücksichtigt. Bei der eigenverantwortlichen Umsetzung der gelernten Inhalte und Methoden erhalten die Teilnehmer/innen im Rahmen der Ausbildung Hilfe zur Selbsthilfe. Die eigene Persönlichkeitsentwicklung bildet die Basis für die weitere professionelle Ausbildung und Kompetenzentwicklung zum ganzheitlichen yocoveda® Master. 

Yoga, Coaching und Ayurveda werden in ihrer Thematik und Methodik immer wieder miteinander verknüpft, zueinander in Bezug gesetzt, ihre Querverbindungen dargestellt. Für die verschiedenen Begleitungsformen, wie Lehre, Beratung oder Therapie, werden Gemeinsamkeiten und Abgrenzungen herausgearbeitet, wodurch das professionelle Selbstverständnis als yocoveda® Master gestärkt wird.

2. Ausrichtung und Ursprünge der Ausbildung

Die historischen Ursprünge und theoretischen Bezugsrahmen der sich hier verbindenden drei Themengebiete sind in den jeweiligen Ausbildungskonzepten für Yogalehre, Coaching und Ayurveda-Beratung ausführlich beschrieben. In der Zusammenführung sollen ergänzend dazu die Verbindungen von Yoga, Coaching und Ayurveda zu einer Ausbildung als Grundausrichtung des yocoveda® Masters erläutert werden.

Yoga und Coaching

Wenn wir Yoga unterrichten, ist dies im yocoveda® Verständnis auch immer ein achtsamer Coaching Prozess. Wir begleiten die Yogaschüler in ihrer ganzheitlichen Entwicklung (Körper, Seele, Geist) und geben ihnen Hilfe zur Selbsthilfe. Ziel ist es, dass die Yogaschüler lernen, ihre individuelle Yoga-Praxis auf ihre eigenen Bedürfnisse und Voraussetzungen anzupassen und selbstständig in ihren Alltag zu integrieren. Der Yoga-Weg ist ein Entwicklungsweg hin zu einem höheren Bewusstsein. Tauchen wir tiefer in den Yoga ein und praktizieren wir Yoga regelmäßig und achtsam, stellen sich auf dieser Reise immer wieder neue Fragen zur eigenen Lebensführung und -ausrichtung. In der Unterstützung dieser individuellen Entwicklungsprozesse unserer Yogaschülerinnen helfen uns als Yogalehrerin die Kompetenzen eines guten Coaches. Deshalb sind im yocoveda® Yoga-Lehre und Coaching eng miteinander verknüpft und bauen aufeinander auf.

Yoga und Ayurveda

Der Yoga ist untrennbar mit dem Ayurveda verbunden. Yoga und Ayurveda sind beides vedische Wissenschaften, entwickelten sich aus den gleichen Ursprüngen und haben sich schon immer gegenseitig beeinflusst. Ayurveda ist die Wissenschaft des Lebens und der Selbstheilung mit dem Ziel, die vollständige körperliche und seelische Gesundheit zu bewahren oder wieder herzustellen. Yoga ist die Praxis mit der Menschen ihren Geist zur Ruhe bringen, sich innerlich von alten, immer wiederkehrenden Gedankenmustern befreien und darüber zu Selbstverwirklichung und Erleuchtung gelangen. Gemeinsam sind Yoga und Ayurveda eine vollständige Disziplin, die uns erstaunliche Energien und Vitalität schenken kann. 

Ayurveda und Coaching

In der Verbindung zum Coaching wird der Ayurveda als ganzheitliches Lifestyle-System betrachtet, welches dem Coach wertvolles Handlungswissen in der Hilfe zur Selbsthilfe für die Klienten gibt. Jede Ayurveda-Beratung und Ayurveda-Anwendung wirkt dann noch nachhaltig gesundheitsfördernder und positiv lebensverändernder für die Klienten, wenn diese in ein ganzheitliches Coaching-Setting eingebettet sind. In diesem Prozess lernen die Menschen, sich selbst und die eigenen individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen besser zu verstehen, das ayurvedische Wissen auf sich und die eigene Lebensführung anzuwenden. Die Verbindung von Ayurveda und Coaching befähigt die Menschen zur selbstständigen und dauerhaften Integration der ayurvedischen Lebensweise in ihren Alltag in all seinen Facetten.

Yoga, Coaching und Ayurveda 

Ausgehend von dieser ganzheitlichen Betrachtung werden sich in den Denkansätzen, Angeboten und Beiträgen der yocoveda® Akademie Yoga, Coaching und Ayurveda immer verbinden und aufeinander aufbauen. 

Coaching, Lehren und Beraten sind wichtige Begleitungsformen sowie essentielle Elemente und die “Befähiger”, um die Praxis und Philosophie von Yoga und Ayurveda in das eigene Leben nachhaltig zu integrieren und auf professionellem Wege auch anderen Menschen dabei zu helfen.


»Coaching und Yoga, eigentlich geht das eine ohne das andere gar nicht. Jede/r Yogalehrer/in sollte auch Coach sein: zuhören, einfühlen, erkennen, individuell anpassen, motivieren, Druck und Stress herausnehmen. Ayurveda bedeutet, dem Körper und der Seele etwas Gutes zu tun, den Körper zu respektieren und beides zu pflegen. Die drei Schwerpunkte zusammen eröffneten mir ganz neue Perspektiven auf meine Gesundheit und auf meine Möglichkeiten in der Arbeit mit anderen Menschen.« 

— Evi, Absolventin

3. Zielgruppe

Die yocoveda® Master Ausbildung richtet sich an Menschen,

  • die sich ihrer Selbstverantwortung für ihre Gesundheit bewusst sind; die sich lebendig fühlen, ihr Leben entschleunigen und Stress reduzieren möchten; die Lust auf Veränderung haben und gerne Neuland betreten; die ihr Leben auf ein neues Level bringen möchten und sich dafür auf das Wesentliche fokussieren: ihre Gesundheit, ihre Lieben, ihren Lebenssinn, ihre persönliche und berufliche Erfüllung.
  • die in ihren beruflichen und privaten Rollen Verantwortung tragen für das Wohlbefinden anderer und ihren Beitrag leisten, um zukünftig eine gesunde Lebens-, Arbeits- und Führungskultur im Sinne moderner Work-Life-Harmony und ursprünglicher Yoga-Philosophie zu gestalten und dafür die nächste Stufe zünden - den yocoveda® Master. 
  • grundsätzlich das Interesse haben, sich stetig weiterzubilden und weiterzuentwickeln, und sich die notwendige Zeit zur fachlichen und persönlichen Entwicklung nehmen möchten und können.
  • Freude daran haben, andere Menschen zu begleiten.
  • hohe Qualitäts-Ansprüche an ihre Aus- und Weiterbildung haben.


Das Prinzip der Teilnehmerorientierung hat in allen Ausbildungen an der yocoveda® Akademie oberste Priorität. Es werden immer die individuellen Voraussetzungen, Interessen, Wünsche, Ziele, Erfahrungen und Handlungsfelder der Teilnehmenden berücksichtigt und mit den Themen, Inhalten und Methoden in der Ausbildung abgestimmt.

4. Ziele, Kompetenzprofil und Praxisfelder

Das übergreifende Ziel der yocoveda® Master-Ausbildung ist es, die Teilnehmenden zu kompetenten Yogalehrern, Coaches und Ayurveda-Beratern auszubilden, die nach Abschluss mit fundierten Kenntnissen, pädagogischem Geschick und individuellem Blick, Sorgfalt, Selbstvertrauen und Freude als yocoveda® Master andere Menschen begleiten und ihnen helfen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu fördern.

Dafür vermittelt die 600 Stunden umfassende Ausbildung die wichtigsten Kenntnisse aus den Bereichen Yoga, Coaching, Ayurveda und Erwachsenenpädagogik. Sie gibt Raum für das eigene Erproben und Üben der erforderlichen Fähigkeiten und Techniken, fördert die eigene Achtsamkeit, Selbstreflexion und die persönliche Kompetenzentwicklung in diesen vielfältigen Bereichen.

Das Kompetenzprofil der yocoveda® Master umfasst die folgenden Punkte: 

Sie 

  • sind Yogalehrer, Coaches und Ayurveda Berater in einem.
  • lehren, coachen und beraten exzellent, feinfühlig und achtsam, praxisorientiert und tiefgründig in den Feldern Yoga, Ayurveda, Gesundheit und Lebensgestaltung.
  • achten auf die Bedürfnisse und Voraussetzungen ihrer Schüler und Klienten und gehen sensibel darauf ein.
  • erkennen frühzeitig Stresssymptome und helfen dabei, Stress zu vermeiden, zu reduzieren und zu bewältigen.
  • unterstützen die gesunde Lebensführung und geben lebenspraktische Hilfe beim Aufbau einer gesunden Lebensweise. 
  • verhelfen den Menschen zu einem klaren, freien Geist und gesunden Körper.
  • begleiten Menschen bei wichtigen Lern- und Entwicklungsschritten.
  • helfen Menschen dabei, ihre Lebensaufgabe zu finden und ihren ureigensten Weg zu gehen.
  • setzen ihr ganzheitliches Wissen und ihre Methodenkompetenz ein, um den Menschen zu mehr Balance, innerer Ruhe, Harmonie, Gesundheit und Lebensfreude zu verhelfen.
  • entwickeln individuell maßgeschneiderte und zugleich komplexe Gesundheits- und Wohlfühl-Programme. 
  • verbinden östliche Weisheiten und westliche Theorien mit dem Ziel, die Herausforderungen und die Komplexität des modernen Lebens zu bestehen.
  • unterstützen Menschen und Organisationen in der Realisierung einer lern- und gesundheitsförderlichen Arbeitswelt.
  • werden dringend in der modernen Lebens- und Alltagswelt gebraucht, um die Menschen dabei zu unterstützen, sich gesund, lebensfroh, individuell, sinn-stiftend, kreativ, mitfühlend, produktiv, nachhaltig und zukunftsweisend einbringen zu können.

Der Abschluss erfüllt die höchsten Erwartungen an fachlich versierte, methodisch-didaktisch geschulte und ganzheitlich denkende und handelnde Gesundheits-Experten in den Bereichen Yoga, Coaching und Ayurveda. Sie sind in der Lage, abwechslungsreiche, feinfühlige, themen- und fallbezogene Yogastunden, Coaching-Einheiten und Ayurveda-Beratungs-Settings in verschiedenen Praxisfeldern zu gestalten. Sie gehen dabei auf die individuellen oder kollektiven Voraussetzungen und Rahmenbedingungen ein, beziehen die Ziele und Wünsche ihrer Klienten ein und begleiten ihre Klienten mit Kompetenz, Begeisterung und Einfühlungsvermögen auf deren Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. 


Praxisfelder

Konkrete Fallbeispiele in der eigenen yocoveda® Praxis können zum Beispiel yocoveda® Settings für Klienten sein, die 

  • unter großer Stressbelastung, innerer Unruhe und Schlafstörungen leiden und wieder zu mehr Ausgeglichenheit, gesunden Schlaf und Wohlbefinden finden möchten. 
  • viel Verantwortung in Beruf und Familie tragen, unter Rückenschmerzen leiden und sich nach mehr Selbstfürsorge, Harmonie und Erholung sehnen.
  • von Zukunftsängsten, Unzufriedenheit in ihrem Beruf oder Unglücklichsein in ihrem Privatleben betroffen sind und in ihrem Leben (wieder) nach Fokus, Sinn und ihren ureigensten Bedürfnissen und Lebensweg suchen. 
  • durch Lebensereignisse oder -alter körperliche und hormonelle Veränderungen, wie Gewichtszu- oder -abnahme, Verdauungsprobleme, Gelenkbeschwerden oder Schlafprobleme, entwickelt haben und ihren Beschwerden auf den Grund gehen, sie lindern und wieder zu mehr Balance und innerer Zufriedenheit finden möchten.
  • aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen an Lebensqualität verloren haben, wieder einen Zugang zu ihren Möglichkeiten bekommen und in einen Zustand des Wohlbefindens kommen möchten.
  • sich nach einer positiven Veränderung in ihrem Leben sehnen und wieder zu ihrer Lebenskraft und Lebensfreude finden möchten. 

5. Struktur und Aufbau

Im Folgenden wird der didaktische Aufbau der Ausbildung mit den entsprechenden Ausbildungsstunden im Überblick dargestellt. Bei der Berechnung der Ausbildungsstunden wird mit den im Bildungsbereich üblichen Unterrichtseinheiten von 45 Minuten pro 1 UE (Unterrichtseinheit oder Ausbildungsstunde) gerechnet. 600 Gesamtstunden bedeuten demnach 600 UE bzw. 600 x 45 Minuten.          

Die Ausbildung setzt sich aus jeweils 200 Stunden Yoga, 200 Stunden Coaching und 200 Stunden Ayurveda-Beratung zusammen, wobei die Inhalte immer wieder aufeinander Bezug nehmen. Die Ausbildung beinhaltet in ihrem didaktischen Aufbau vor allem Veranstaltungen mit Seminar- und Workshop-Charakter, Lehrproben, Coaching- und Beratungspraxis sowie Selbststudium, Dokumentation und Prüfungen als Reflexions- und Lern-Lern-Settings (siehe 7. Qualität und Erfolg). In den jeweiligen Ausbildungskonzepten ist der didaktische Aufbau der jeweiligen Ausbildungskonzepte ausführlich beschrieben. 

Die Ausbildung beinhaltet in ihrem didaktischem Aufbau:

Seminare und Workshops

  • Alle Themen und Inhalte werden im Rahmen der Präsenz-Module in Seminarform oder mit Workshop-Charakter durchgeführt.
  • Dabei werden alle erforderlichen theoretischen und praktischen Grundkenntnisse für einen Yogalehrer, Coach und Ayurveda-Berater vermittelt.
  • Neben den inhaltlichen Vorgaben und Beiträgen der beteiligten Lehrenden werden die Inhalte gemeinsam und aktiv mit und durch die Teilnehmenden erarbeitet.
  • Vielfältige Methoden und Tools kommen in der Gestaltung der Ausbildung zum Einsatz.
  • Erfahrungsorientiertes und interaktives Lernen.

Unterrichts- Coaching und Beratungspraxis

  • Hierbei liegt der Fokus auf der Entwicklung der Schlüsselkompetenzen und der eigenen Lehrfähigkeit, Coaching- und Berater-Praxis der Teilnehmenden.
  • Schritt für Schritt werden die Teilnehmenden an das Yoga-Unterrichten, Coachen und Beraten herangeführt.
  • Die Unterrichts-, Coaching- und Beratungspraxis wird von Beginn an integriert durch

    → Wiederholung und Vertiefung der erlernten Inhalte aus den Seminaren

    → Anwendung der Techniken und Methoden

    → Durchführung und Auswertung der Lehrproben. Coaching- und Beratungs-Settings.

Selbststudium und Peergruppe

  • Vertiefende Literaturstudien einschlägiger historischer und moderner Texte.
  • Eigens für die Ausbildung zusammengestellte und neu verfasste Lektüre zur Wissensvertiefung (Unterrichtsmaterialien).
  • Fragestellungen und Anregungen zum erweiterten Wissenserwerb und zur Selbstreflexion.
  • Selbstorganisierte Peergruppentreffen während der Ausbildung. 

Dokumentation und Hausaufgaben

  • Ausbildungsbegleitende Dokumentation des eigenen Lernprozesses, der persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse.
  • Planung von Lehrproben für die Yoga-Unterrichtspraxis.
  • Erarbeitung von kleinen Beiträgen in den Modulen.
  • Individuelle Nachbereitung von Ausbildungsinhalten.

Prüfungen

  • ausbildungsbegleitende Zwischenprüfungen als gemeinsame Lern Lern-Situation und Lehrproben.
  • eigene kleine Yoga-Projektarbeit zu einem selbstgewählten Thema.
  • Dokumentation der eigenen Coaching-Praxis.
  • Dokumentation der eigenen ayurvedischen Beratungspraxis.
  • Abschlussprüfung (theoretische und praktische Prüfungen).

Die Themenbereiche der yocoveda® Master Ausbildung bilden 3 Säulen mit jeweils 8 Modulen.

1. Yogalehrer-Ausbildung (200 h)

Modul 1

Asana-Praxis.

Modul 2

Asana-Theorie.

Modul 3

Anatomie und Gesundheit.

Modul 4

Philosophie und Geschichte.

Modul 5

Pranayama.

Modul 6

Meditation.

Modul 7

Lehren Lernen.

Modul 8

Selbststudium.

2. Coaching-Ausbildung (200 h)

Modul 1

Persönliche (Lern-)Ziele, Stärken und Selbst-Coaching.

Modul 2

Einführung in das humanistische Coaching.

Modul 3

Einführung in die antike und vedische Philosophie.

Modul 4

Beziehungsaufbau und Achtsamkeit im Coaching.

Modul 5

Coaching Haltung, Rollenverständnis, Coaching Praxis.

Modul 6

Skills, Methoden und Techniken im Coaching.

Modul 7

Coaching in verschiedenen Handlungsfeldern.

Modul 8

Selbststudium und Dokumentation.

3. Ayurveda-Berater-Ausbildung (200 h)

Modul 1

Geschichte, Tradition und Ziele des Ayurveda.

Modul 2

Einführung in die Grundlagen des Ayurveda.

Modul 3

Ayurveda-Lifestyle für Gesundheit und Selbstfürsorge.

Modul 4

Ayurvedische Ernährungslehre.

Modul 5

Ayurvedische Massage und -Reinigungstechniken.

Modul 6

Ayurvedische Psychologie.

Modul 7

Ayurvedische Beratung.

Modul 8

Selbststudium und Dokumentation.

Die Themenbereichen der 3 Säulen und jeweils 8 Modulen werden systematisch vermittelt, d. h. alle Inhalte bauen folgerichtig aufeinander auf. Zudem werden Inhalte der Module und aus den Themenbereichen übergreifend und vernetzend erarbeitet. Insofern nehmen z. B. die Module 1.5 “Yoga Philosophie und Geschichte” und 2.2 “Einführung in das humanistische Coaching” und 2.3 “Einführung in die antike und vedische Philosophie” Bezug zueinander. Die Ansätze werden gegenüber gestellt. Brücken zwischen den verschiedenen Ansätzen gebaut und Gemeinsamkeiten in den grundlegenden Denkweisen herausgearbeitet. Oder Inhalte aus Modul 3.2 “Einführung in die Grundlagen des Ayurveda” fließen in das Modul 1.2 “Asana-Theorie” ein, indem die einzelnen Asanas den  ayurvedischen Konstitutionen und ihren Benefits für das jeweilige Dosha zugeordnet werden. Daraus entwickelt sich ein vernetzendes und holistisches Verständnis aller Module und Themenbereiche. Theoretische Inhalte und Ausführungen werden anwendungsorientiert dargestellt und mit den eigenen Erfahrungen, mit dem eigenen Lebens- und Berufsalltag und mit Fallbeispielen der Teilnehmenden verknüpft. Dadurch entsteht in der Ausbildung ein mehrperspektivischer Zugang, der die zukünftigen yocoveda® Master dazu befähigt, den Menschen aus verschiedenen Blickrichtungen zu helfen, sie zu unterstützen, das jeweilig passende für sie herauszusuchen, miteinander in Verbindung zu setzen und anzuwenden.

In der Ausbildung zum yocoveda® Master werden u. a. folgende Fragestellungen beantwortet:

  • Was bedeutet es, als Yogalehrer/in zu coachen? Welche Anlässe können mich als Yogalehrer/in dazu bringen? => Praxisbeispiele und Vorgehensweise.
  • Wie lässt sich das Ayurveda-Wissen in Yoga-Einheiten einbringen? => Vorschläge und Ideensammlung.
  • In welchen konkreten Fällen oder Situationen können in Coaching-Settings die Einbindung von Yoga oder Ayurveda in Theorie und Praxis interessant werden? => Fallbeispiele und Erfahrungsaustausch. 
  • Bei welchen Themen oder Zielstellungen kann ich als Ayurveda-Berater/in meinen Klienten durch meine Coaching-Kompetenzen noch hilfreicher zur Seite stehen? => Reflexion und Kollegiale Beratung.

In der Bearbeitung dieser Anwendungsfelder und Fragestellungen wenden die Teilnehmenden ihr  Wissen an, erkennen ihre neuen Tätigkeits- und Handlungsfelder und durchdringen das Kompetenz-profil als yocoveda® Master.

Die differenzierte Inhaltsübersicht der einzelnen Themenbereiche und Module werden nach verbindlicher Anmeldung den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt und zu Beginn der Ausbildung besprochen.  

6. Inhalte

7. Methoden

Die Methoden richten sich an den Zielen und Inhalten der Ausbildung aus und werden zur Unterstützung und Gestaltung der Lern- und Lehrprozesse, z. B. zur Visualisierung und Strukturierung der Inhalte, für die selbstständige oder gemeinsame Erarbeitung von Inhalten oder zur Förderung von Erfahrungsaustausch und Reflexionsprozessen eingesetzt. 

Eigenes Praktizieren und Üben; Beobachten, Wahrnehmen und Reflektieren; Theorievermittlung durch interaktive Referate, Ausarbeitungen und Präsentationen sowie Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden wechseln sich in der yocoveda® Master-Ausbildung immer wieder ab.

Insofern kommen vielfältige und aktivierende Methoden aus der Erwachsenenpädagogik zum Einsatz, welche die Ausbildung lebendig, anschaulich und abwechslungsreich machen und den Teilnehmenden dabei helfen, ihre persönlichen, gesundheitsbezogenen und pädagogischen Kompetenzen weiter zu entwickeln. 


»With patience, understanding and profound knowledge you focused on me as an individual and prepared me for whatever surprise, fate has in store for my personal and professional path in life.«

— Barbara, Absolventin

8. Qualität und Erfolg

In der yocoveda® Master-Ausbildung wird besonderer Wert auf die Qualität der Lehre gelegt: Das Lernen und die Entwicklung der Teilnehmenden stehen im Mittelpunkt. Dafür werden die Inhalte gut strukturiert, systematisch aufgebaut und sinnvoll miteinander verbunden sowie praxis- und erfahrungsorientiert vermittelt. Durch vielseitige und aktivierende Methoden wird das Lernen und Lehren gefördert. Die Teilnehmenden bringen sich mit ihren Interessen und beruflichen Hintergründen ein und tauschen sich offen über ihre Erfahrungen aus. Vertiefen die Inhalte im Selbststudium und erkennen ihre Eigenverantwortung für das Lernen und ihren Weg hin zum yocoveda® Master.        

Prüfungen werden als gemeinsame Lern-Lern-Situation verstanden, d. h. Prüfer und Prüfling begegnen sich auf Augenhöhe und lernen in der Prüfung von- und miteinander. Die Prüfer verstehen sich also nicht nur als prüfende Instanz, sondern sehen sich ebenso als Lernende in diesem Kontext und gehen in den Dialog mit dem Prüfling. Dementsprechend werden die Prüfungen methodisch und lernförderlich gestaltet. Ziel ist es, die Prüfungen als Lernereignis, Erfahrungsraum und Resümee der Ausbildung zu nutzen. Für einen gelungenen Abschluss, für mehr Nachhaltigkeit sowie einen      stärkenden und motivierenden Start für alles, was nach der Ausbildung kommt.                                    

Die yocoveda® Master-Ausbildung wird begleitend und kontinuierlich evaluiert, um im laufenden Prozess die Qualität stetig weiterzuentwickeln und zu optimieren. Am Ende der Ausbildung erfolgt eine summative Evaluation zur Lernergebnissicherung, Erfolgskontrolle und qualitativen Weiterentwicklung der yocoveda® Master-Ausbildung.

9. Ausbildungsleitung

Die yovoveda® Master-Ausbildung wird geleitet von Dr. Friederike Fahr und unterstützt von einem internationalen Team erfahrener Dozentinnen, die selbst als Yogalehrer, Coaches und Ayurveda-Äztin in Deutschland, Thailand oder Indien arbeiten. Alle an der Ausbildung beteiligten Partnerinnen werden hier authentisch vorgestellt:

Dr. Friederike Fahr ist promovierte Erwachsenenpädagogin. Sie studierte neben dem auch Psychologie und Sportwissenschaften und arbeitet heute als Trainerin, Coach und Yogalehrerin, Supervisorin und Evaluatorin im Bildungsbereich. Sie arbeitete 10 Jahre an der Universität Leipzig, forschte zu den Themen “Lebenslanges Lernen” und “Lernen im Prozess der Arbeit” (Publikation: LernWerk. 2008), bevor sie 2011 mit ihrem Mann und ihren 3 Töchtern für 8 Jahre nach Asien ging. Die ersten drei Jahre lebte sie in Chennai, Indien, wo sie Yoga und Ayurveda vom Ursprung her lernte. 2014 zog die Familie weiter nach Pattaya, Thailand, wo sie 2015 die Yoga Academy for Life and Learning gründete und seitdem Yogalehrer/innen, Coaches und Ayurveda-Berater/innen ausbildet. 2019 kehrte sie mit ihrer Familie zurück in ihre Heimatstadt Leipzig. Hier gründete sie aufbauend auf ihren Erfahrungen yocoveda® mit dem Ziel, Yoga, Coaching, Ayurveda und erwachsenenpädagogisches Know-how auf hohem Niveau und mit Tiefgang zu verbinden, ursprünglich und authentisch ihr Wissen und ihre Erfahrungen anderen Menschen weiterzugeben.

Weitere Dozentinnen im Rahmen der Ausbildung

Radha Sridhar ist studierte Juristin und arbeitete über 18 Jahre im HR Department eines großen Unternehmens. Seit 20 Jahren ist sie als Yogalehrerin und Yogatherapeutin in der Tradition von          

T. Krishnamacharya tätig. Sie selbst war Schülerin bei T. S. V. Desikachar, arbeitete 10 Jahre am Krishnamacharya Yoga Mandiram (KYM) in Chennai als Senior Consultant und Vollzeit-Yogalehrerin. Heute lehrt sie in Einzelstunden und in internationalen Aus- und Weiterbildungsprogrammen Yoga und Yogatherapie / Cikitsa gemeinsam mit ihrem Mann D. V. Sridhar an ihrem Yoga Institut “Yoga Raksanam” in Chennai, Indien (www.yogaraksanam.com). Beide arbeiten zudem international mit verschiedenen Yoga-Schulen zusammen, u. a. in Deutschland und Kanada. Im Rahmen der yocoveda® Yogalehrer-Ausbildung lehrt Radha Yoga in therapeutischen Settings und das heilsame Chanten von Mantras. Sie unterstützt und fördert mit ihrer Erfahrung, Energie und Weisheit auf ganz besondere Weise die Arbeit an der yocoveda® Akademie. 

Evelyn Hoffmann (angefragt) ist eine der ersten yocoveda® Master und studierte bei Dr. Friederike Fahr, Radha Sridhar und Dr. Jyotsna Karthik Yoga und Yogatherapie, Coaching und Ayurveda mit insgesamt 1000 Stunden in Thailand und Indien. Während ihrer Ausbildung vertiefte sie sich auf Yogatherapie und forschte zum Thema “Skoliose und Yogatherapie”. 2020 kehrt sie nach 6 Jahren in Thailand nach Berlin zurück und unterstützt die Yogalehrer-Ausbildung an der yocoveda® Akademie in den Themenfeldern Anatomie und Gesundheit und Yoga-Therapie. Evelyn ist Mutter von drei mittlerweile erwachsenen Kindern und ursprünglich Sparkassenbetriebswirtin. Vor dem Umzug nach Thailand hat sie in einem kleinen Onlineversand-Unternehmen gearbeitet. Thailand und Indien gaben ihr die Möglichkeit, sich völlig neu zu orientieren und verborgene Leidenschaften zu entdecken. Als fast lebenslange Patientin der Physiotherapie vertieft sie sich seit dem Abschluss des Masters in das weitere Studium der Anatomie, ganzheitliche Gesundheit und Yoga-Therapie, um maßgeschneiderte Yoga-Therapie-Programme zu entwickeln.

Barbara Gandini ist in Italien geboren und aufgewachsen. Sie kam im Alter von 31 Jahren nach Thailand mit dem Ziel, Muay Thai Boxen intensiv zu trainieren. Heute ist sie General Manager der Kombat Group, ein bekanntes Fitness- und Kampfsport-Resort in Pattaya, Thailand. Sie lernte von ihrem Mentor Christian Daghio, ihre mentale und körperliche Stärke sowohl im Kampfsport als auch als weibliche Führungskraft in der asiatischen Kultur zu entfalten. Als General Manager der Kombat Group ist es ihre wichtigste Mission, den Menschen mit ihren Bedürfnissen und Zielen die größte Aufmerksamkeit zu geben und dafür einen besonderen und einzigartigen Ort auf der Welt zu schaffen. Barbara ist eine der ersten yocoveda® Master und studierte Yoga, Coaching und Ayurveda mit insgesamt 800 Stunden in Thailand und Indien. Während ihrer Ausbildungszeit entwickelte sie eine große Leidenschaft für die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung und holistische Lebensführung. Ihr umfang-reiches yocoveda® Wissen und ihre persönlichen Erfahrungen möchte sie nun anderen Menschen weitergeben und ihnen dabei helfen, sich entlang ihrer eigenen Lebensziele zu entwickeln und ihr volles Potential zu entfalten. Alles, was sie lehrt und weitergibt, wurde von ihr selbst erprobt und erfahren. Sie lehrt praxisorientiert und authentisch im Rahmen der yocoveda® Coaching-Ausbildung.

Für Katja Gabbi-Heyse steht immer der Mensch im Mittelpunkt! Offenheit, Kommunikation und Neugier treiben sie an. Die existenziellen Fragen des Lebens begleiteten sie in ihrer über 20-jährigen Vertriebserfahrung im In-und Ausland, vor allem in den zahlreichen Begegnungen mit Menschen in unterschiedlichen Positionen und Branchen. Ihre Neugier und ihre Suche nach dem Warum und der Erkenntnis, dass durch klare Kommunikation im Leben vieles freudvoller ist, begleiten sie seit ihrer nunmehr schon fast 10-jährigen Aus-und Weiterbildung als psychologischer Berater, Hypnosetherapeut und systemischen Coach. Seit 2017 unterstützt sie als Personal Coach und Supervisor ihre Klienten in persönlichen und beruflichen Herausforderungen in eigener Praxis in Leipzig sowie vor Ort in Unternehmen. Im Coaching strebt sie eine Balance zwischen Reflexion und Handeln an – immer mit einer offensiven Behutsamkeit. Dabei behält sie immer die Werte, wie Sorgfältigkeit, Verlässlichkeit und Loyalität, im Auge. Mit ihrem profunden Wissen und ihren umfangreichen Erfahrungen bereichert Katja Gabbi-Heyse die Coaching-Ausbildung.

Dr. Jyotsna Karthik wurde ihr großes medizinisch-ayurvedisches Talent bereits in die Wiege gelegt — ihr Vater war indischer Arzt, unterstützte ihre Entwicklung und ihre Leidenschaft und ermutigte sie, Medizin zu studieren und ihren Abschluss in Ayurveda-Medizin zu machen. Während ihres Abschlusses in Ayurveda-Medizin absolvierte sie eine Fach-Ausbildung in Moderner Medizin und Panchakarma. Sie erhielt ihren Master in Allgemeinmedizin (Kayachikitsa) und erhielt die Goldmedaille für die beste Arbeit. Sie baute bereits als junge Frau mit der Unterstützung ihres Vaters die Klinik AyurSparsha - Ayurveda Treatment & Training Center auf. Sie bildet seit vielen Jahren Menschen aus aller Welt in verschiedenen Bereichen des Ayurveda weiter. Als Ayurveda-Ärztin, Beraterin und Lehrerin möchte sie die gesellschaftliche Bedeutung des Ayurveda herausstellen. Dr. Jyotsna ist verheiratet und hat einen Sohn. Sie ist seit 2013 die Ayurveda-Lehrerin und Meisterin von Dr. Friederike Fahr. Seit 2016 arbeiten die beiden eng  miteinander, leben die Verbindung von östlichen und westlichen Weisheiten und entwickeln diese gemeinsam weiter. 

10. Ablauf

Die yocoveda® Master-Ausbildung findet berufsbegleitend statt. Sie umfasst 600 Stunden (UE), welche sich auf 17 Blockveranstaltungen, eine 10-tägige Indienreise sowie auf Selbststudium und Dokumentation verteilen. Die Ausbildung nimmt insgesamt 24 Monate in Anspruch. 

Die 17 jeweils 3,5-tägigen Blöcke finden einmal monatlich von Mittwoch bis Samstag (außer in den Ferienzeiten) statt. Mittwoch gilt als Yoga-Ausbildungstag, Donnerstag als Coaching-Ausbildungstag und Freitag als Ayurveda-Ausbildungstag jeweils von 9:00-17:00 Uhr. Samstag gilt als der vernetz-ende und zusammenführende Ausbildungstag von 9:00-13:00 Uhr. Die Übergänge der Ausbildungstage und -themen sind z. T. fließend, da die Module und einzelne Themen der 3 Ausbildungsbereiche immer wieder miteinander verbunden, Querverbindungen herausgearbeitet und “Brücken”  zwischen ihnen gebaut werden. 

Im Rahmen der 3. Ausbildungssäule - wie im Ausbildungskonzept für die Ayurveda-Ausbildung beschrieben - ist eine 10-tägige Reise nach Indien mit 40 Ausbildungsstunden plus individueller Ayurveda-Konsultation und Behandlung vor Ort in der Ayurveda-Klinik “Ayursparsha” sowie ein viel-seitiges kulturell-spirituelles Rahmenprogramm vorgesehen. Der Zeitraum für diese Reise liegt im Januar-März 2021 und wird mit der Ausbildungsgruppe zu Beginn der Ausbildung gemeinsam geplant. 

Die Ausbildung startet wieder im Mai 2021 und geht bis April 2023. Begleitend dazu lernen die Teilnehmenden im Selbststudium und treffen sich selbstorganisiert in kleinen Lerngruppen für die Vertiefung des Gelernten, für Übungen und Erfahrungsaustausch. Vor Beginn der Ausbildung wird der detaillierte Zeitplan allen angemeldeten Teilnehmern ausgehändigt und gemeinsam abgesprochen.

11. Ausbildungsort

Die Ausbildung findet hauptsächlich in Leipzig/Großpösna und für die 10-tägige Ayurveda-Reise in Chennai, Indien, statt. 

Ort und Lernumgebung sind so gestaltet, dass Entspannung, Konzentration, Kreativität und Lernfreude auf natürliche Weise gegeben sind und angeregt werden. Sie fühlen sich hier augenblicklich wohl und angekommen. In Indien erleben die Teilnehmer eine authentische Lernumgebung für Ayurveda und seine Ursprünge.

12. Kosten

Für die 2-jährige, 600 Stunden umfassende yocoveda® Master-Ausbildung an der yocoveda® Akademie betragen die Kosten 13.500,00 € (exkl. Reisekosten Indien). 

Verschiedene Zahlungsoptionen können in einem individuellen Beratungsgespräch geklärt werden.

13. Zertifikat

Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein anerkanntes Zertifikat als yocoveda® Master. 

Die Zertifizierung der yocoveda® Akademie und all ihrer Aus- und Weiterbildungsangebote ist angestrebt.

14. Kontakt, Anfragen & Bewerbung

Bei Interesse für die yocoveda® Master-Ausbildung oder für andere Angebote der yocoveda® Akademie schreibe an friederike.fahr@yocoveda.com und vereinbare ein kostenloses Beratungsgespräch.

15. Erfahrungen von Absolventinnen

»Die Ausbildung ist das Beste, was ich seit langer Zeit für mich getan habe. (…) Von Beginn an, Schritt für Schritt hat uns Friederike an das Coachen herangeführt. Ich bin dadurch viel selbstbewusster und sicherer geworden. Die aktivierenden Aufgaben und eigenen Recherchen im Rahmen der Ausbildung haben mir gezeigt, was alles in mir steckt. Wir lernten verschiedene Ansätze, Methoden und Techniken im Coaching, einfühlsam die richtigen Fragen zu stellen und zuzuhören mit Intuition, Achtsamkeit mit uns und anderen. Ich habe dadurch ein neues Selbstvertrauen als Mensch und Coach bekommen. Ich mag es sehr, dass Friederike immer wieder auf unsere eigenen Themen und Interessen eingeht und die Ausbildung um diese Themen erweitert. Die Lern-Umgebung ist wunderschön und jedes Mal, wenn es Zeit für den Kurs ist, bin ich so glücklich.«

— Bettina (46, aus Österreich in Thailand)

»Ruhige und inspirierende Atmosphäre; strukturierte Themen; ganzheitlicher Ansatz; großartige Kombination aus Theorie und Praxis, Yoga, Coaching und Ayurveda. Die Ausbildungsleiterin ist sehr professionell und von Beruf Erwachsenenpädagogin. Unsere Ausbildungsgruppe ist die beste der Welt.«

— Evi (51 Jahre, aus Deutschland in Thailand)

»Die Ausbildung ermöglicht dir, die Details und Facetten dessen zu entdecken, was in deinem Leben wirklich wichtig ist und wie du dein Verhalten für immer ändern kannst. Nichts, was du in dieser Ausbildung lernst, ist etwas, was du in wenigen Tagen oder Wochen abschließen könntest. Die Entwicklung der Fähigkeit und Fertigkeiten im Coaching brauchen Zeit, Übung und Disziplin. Friederike ist die perfekte Begleiterin auf dieser lebensverändernden Reise. Mit ihrem umfassenden Wissen hilft sie jeder/jedem Einzelnen und der Gruppe sich zu entwickeln. Sie hat eine sehr strukturierte Ausbildung entwickelt, die das ideale Maß an Informationen und Übungen enthält. Sie ist immer offen für Fragen, Diskussionen und klärt alle Unsicherheiten, die während der Ausbildung aufkommen. Diese Ausbildung war die richtige Wahl für mich und ich kann es kaum erwarten, dass ich alles, was ich von Friederike in und von unserer Gruppe gelernt habe, in mein tägliches Leben integrieren kann!« — Barbara (38, aus Italien in Thailand)

Was beinhaltet das yocoveda® Ausbildungsprogramm?

Weitere Ausbildungen

Yoga
  • Möchtest du Yoga für dich selbst vertiefen, korrekt ausüben und in deinen Alltag als Praxis und Philosophie integrieren?
  • Möchtest du die traditionelle Yoga-Philosophie und eine individuelle, achtsame Yoga-Praxis an andere Menschen weitergeben für die Gesundheit von Körper, Seele und Geist?
  • Dann beginne mit der 200 h umfassenden Grundausbildung und werde Yogalehrer/in!
→  Mehr erfahren
Yoga-Therapie
  • Möchtest du Yoga für dich selbst vertiefen, korrekt ausüben und in deinen Alltag als Praxis und Philosophie integrieren?
  • Möchtest du die traditionelle Yoga-Philosophie und eine individuelle, achtsame Yoga-Praxis an andere Menschen weitergeben für die Gesundheit von Körper, Seele und Geist?
  • Dann beginne mit der 200 h umfassenden Grundausbildung und werde Yogalehrer/in!
→  Mehr erfahren
Coaching
  • Möchtest du dir selbst ein guter Coach sein und dich persönlich wie beruflich weiterentwickeln?
  • Möchtest du anderen Menschen ein kompetenter Coach sein, ihnen Hilfe zur Selbsthilfe geben auf dem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden im Leben und Beruf?
  • Dann beginne mit der 200 h umfassenden Grundausbildung und werde Coach!
→  Mehr erfahren
Ayurveda
  • Möchtest du Ayurveda von den Wurzeln lernen, dein Wesen und deinen Körper aus ayurvedischer Sicht noch besser kennenlernen und deine Wohlergehen fördern?
  • Möchtest du anderen Menschen dein Ayurveda-Wissen zur Verfügung stellen und sie ayurvedisch beraten können?
  • Dann beginne mit der 200 h umfassenden Grundausbildung und werde Ayurveda-Berater!
→  Mehr erfahren